Baum in Wisenlandschaft, um 1911


Das Gemälde „Baum in Wiesenlandschaft“ zeigt, mit welch großer Überlegung der Künstler ans Ziel gegangen ist: Der in den linken Bereich gesetzte kugelige Baum umklammert die verschiedenen horizontalen Zonen der Wiese. Das Blumenfeld im Vordergrund ist pastos in überwiegenden vertikalen kleinteiligen Farbtupfern ausgeführt, während der im Hintergrund liegende Bereich der Wiese und der Himmel breitflächig angelegt sind.

Der Pinselduktus zeigt sich bereits hier freizügig und verrät das Temperament des Künstlers. Zu dieser Zeit sind auf Steisslingers Bildern selten Tiere oder Menschen zu sehen. Seine Landschaften „leben“ durch die Vitalität der Atmosphäre.


Werkangaben:
Baum in Wiesenlandschaft, um 1911
Öl auf Leinwand, 21,5 x 27 cm
Privatbesitz

Literatur:
Werksverzeichnis Gauss Nr.14; Hans-Jürgen Imiela 1990 mit Abb. auf S.28


Fenster schließen